Kategorien
Allgemein

Seebrücke: Protestcamp auf dem Remscheider Rathausplatz

„SOLIDARITÄT GRENZENLOS“-Sicherheit, Schutz und ein Leben unter würdigen Bedingungen!

Doch gilt das auch für alle Menschen? NEIN, denn an den Europäischen Außengrenzen werden Menschen in Lager gelassen unter den katastrophalsten Bedingungen, diese Leben zählen nicht, nein sie werden zum politischen Spielball.

Seenotrettende nicht mehr kriminalisieren

Auf dem Mittelmeer sind 2021 sind schon über 160 Menschen ertrunken, noch mehr nach Libyen verschleppt worden. Ohne die Zivile Seenotrettung wären Rettungen nicht möglich. Frontex beteiligt sich an Pushbacks anstatt zu retten. Hier zählt nur ABSCHOTTUNG und ABSCHRECKUNG!

Aktion mit Anstand: Protestcamp der Seebrücke Remscheid mit Maske und Abstand. Foto: SvG
Aktion mit Anstand: Protestcamp der Seebrücke Remscheid mit Maske und Abstand. Foto: SvG

Dies wollen wir nicht hinnehmen, daher veranstalteten wir, die Seebrücke Remscheid, am 11.04.2021 auf dem Rathausplatz Remscheid ein Protestcamp. Wir solidarisieren uns mit den Schwächsten und fordern von den politischen Entscheidungsträgern, die Evakuierung der Menschen aus den Elendslagern.

Interview bei rs1.tv

rs1.tv hat uns auf dem Rathausplatz besucht und sprach mit Sascha Koch, Sprecher der Seebrücke Remscheid, und mit Brigitte Neff-Wetzel, Aktivistin der Seebrücke Remscheid und Fraktionsvorsitzende von Die Linke.Remscheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.